TCM by Jessica Noll

Detox – gesunde Entgiftung

Kennst Du das auch: Einen Blähbauch wie in einer Schwangerschaft, unerklärlicher Durchfall oder andere Verdauungsstörungen?

 

Oder vielleicht leidest Du unter einer unreinen Haut und bist genervt von Deinen ständigen Pickeln?

 

Fühlst Du Dich zusätzlich etwas aufgeschwemmt und hast Gewicht zugenommen?

 

All das können Anzeichen einer Überlastung sein. Hier kann Entgiftung helfen!  Eine Detox-Kur sorgt für Entschlackung und leitet Überflüssiges aus. Doch Achtung: Nicht für jeden ist die gleiche Art der Entgiftung sinnvoll! Das radikale Fasten wird beispielsweise in der TCM sehr kritisch betrachtet, da der Körper eine tägliche Energiezufuhr benötigt. Also lieber weiter essen und Entgiftungs-Pflaster oder grüne Drinks einnehmen? Auch das ist nicht richtig. Jeder Mensch ist unterschiedlich und so sollte auch jede Entgiftung individuell angegangen werden. Wir stellen Euch die verschiedenen Methoden vor und für welchen Typ sie gedacht sind. Sicher findest auch Du Deine persönliche Detox-Diät.

Du möchtest mehr und eine perfekte auf Dich zugeschnittene Entgiftung?

Gerne unterstützen wir Dich- vor Ort in unserer Praxis am Kudamm’ in Berlin Charlottenburg

Oder gerne auch Online über Zoom.

Wann soll ich entgiften?

Generell sind der Frühling und der Herbst gute Zeiten um überflüssige Stoffe los zu werden. Im Sommer dagegen ist weder die Temperatur noch die Energie geeignet für eine Fastenzeit.

 

Der Mensch neigt im Sommer eher zu Aktivität und bewegt sich energetisch im Außen. Im Winter dagegen haben wir das andere Extrem: Die Zeit des Innehalten und der Einkehr.

 

Solltest Du also einfach so das Bedürfnis nach einer Detox-Phase verspüren, halte Dich an die Jahreszeitenübergänge.

 

Doch es gibt auch Ausnahmen, die wir Dir hier vorstellen: 

Symptome

Bei Übergewicht, Trägheit, einem aufgedunsenen Gefühl, Akne oder unreiner Haut kann eine Entgiftung sinnvoll sein. Doch auch Zeichen wie andauernde Müdigkeit, chronische Erkankungen oder Infektanfälligkeit können durch überflüssige Schlacken entstehen. Wenn die Energie nicht fließen kann, kann Dein Körper Dich nicht vor Infekten schützen. Eine andere Möglichkeit ist, vorsorglich in regelmäßigen Abständen zu entgiften. Das kann viel zu Deiner Gesundheit und Deinem Wohlbefinden beitragen. Wenn Du also Deinem Körper einfach einmal etwas Gutes tun möchtest, kann eine Detox-Kur angesagt sein. Das ist dann Wellness für Seele und Körper.

Kinderwunsch

Einfach einmal entgiften soll bei jedem Kinderwunsch helfen. Ganz so einfach sehen wir das als Experten der integrativen Kinderwunschtherapie nicht, aber es ist auch nicht falsch. Um schwanger zu werden, benötigt der Körper viel Energie. Sollten Stoffe oder Gifte deinem Körper Energie entziehen, sinken eventuell deine Chancen auf eine Schwangerschaft. Deswegen ist eine Fastenkur zu Beginn der Kinderwunschzeit eine  Empfehlung. Und auch zwischen einer ICSI, IVF oder anderer Hormongabe der künstlichen Befruchtung können durch eine Detox-Zeit die angesammelten „Reste“ der Medikamentengabe wieder vom Körper ausgeleitet werden. Möchtest Du schwanger werden und fasten? Dann solltest du weitere Dinge beachten und dich besser an einen Experten wenden.  In einer Schwangerschaft darf auf keinen Fall gefastet werden!

Du möchtest schwanger werden? Hole Dir hier mehr Tipps für Deinen Kinderwunsch💕

Medikamente

Hattest Du gerade eine schwere Zeit hinter Dir und musstest Medikamente nehmen? Die westliche Medizin ist bei vielen Erkrankungen ein Segen. Wenn ein Medikament wie Antibiotika oder Cortisol notwendig ist, kann eine sanfte Entgiftung danach eventuelle Rückstände ausleiten. Wichtig ist, dass Du Dich dafür wieder ganz gesund fühlst. Nach einer schwereren Erkrankung sprichst Du eine Fastenzeit bitte mit Deinem Arzt ab.

Impfungen

Auch Impfungen können Toxine im Körper hinterlassen. Besonders, wenn mehrere Impfungen zeitnah gegeben werden, zum Beispiel vor einer Auslandsreise, muss Dein Körper ordentlich arbeiten. Dann kann es passieren, dass die Impfung Dich zwar schützt, aber Deinen Körper auch schwächt. Am Besten nutzt Du eine Impfbegleitung: Hier wird vorher nach Deinem gesundheitlichen Zustand geschaut und hinterher ausgeleitet. So kannst Du von dem westlichen und der traditionellen Medizin profitieren.

Wie geht Detox?

Entlastungstag

Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten: Du kannst zum Beispiel einmal die Woche einen Entlastungstag einführen. Das bedeutet, dass Du an diesem Tag zum Beispiel nur Gemüsesäfte erwärmte Gemüsesäfte, Suppen oder Reiscongee zu Dir nimmst. Diese Gerichte sind sehr leicht, versorgen Dich aber trotzdem mit Nährstoffen und Energie.

Fasten durch Verzicht

Eine andere Möglichkeit ist, eine mehrwöchige Fastenzeit zu machen.

 

Doch hier geht es nicht darum, gar nichts zu essen. Am wichtigsten für die Entgiftung ist der Verzicht von Zucker, Alkohol, und Weizen. Gerne wird der komplette Verzicht von Gluten empfohlen. Das macht aus naturheilkundlicher Sicht zwar Sinn, da Gluten sehr schwer verdaulich ist. Aber es birgt auch schnell die Gefahr von zu wenig Ballaststoffen in der Ernährung. Ballaststoffe wiederum braucht der Körper um Energie aufzubauen und den Darm in Bewegung zu halten.

 

Aus diesem Grund ist meist der Verzicht auf Weizen – vor allem auf helles Mehl – besser. Diese Art des Entgiftens ist für den Körper wunderbar und lässt sich auch länger durchführen. Du bekommst weiterhin alle benötigten Nährstoffe und verzichtest auf Toxine.

 

Eventuell kannst Du in dieser Phase auch dein Immunsystem zum Beispiel durch zusätzliche Vitamin C Gabe boosten. Sollte Dir das nicht reichen und Du möchtest eine intensive Detox-Kur machen, solltest Du auf jeden Fall vorher einige Wochen auf die oben genannten Lebensmittel verzichten.

 

So bereitest Du Deinen Körper schonend auf die Entgiftung vor.

Detox-Kur

Für eine intensive Detox Kur ist etwas Planung notwendig. 

 

Wenn Du zum Beispiel mehrere Wochen Deine Nahrung reduzierst, solltest Du darauf achten, dass auch die Ausgabe deiner Energie angepasst wird.

 

Ein stressiger Job oder intensive Sporttrainings sollten hier vermieden werden. Außerdem sind mäßige Bewegung an der frischen Luft und ausreichend guter Schlaf unverzichtbar!

 

Ansonsten kann solch eine starke Entgiftung dem Körper eher schaden.

 

Aus diesem Grund empfehlen wir hier, Dir unbedingt eine professionelle Begleitung zu suchen.

 

Weiter unten im Text stellen wir dir noch weitere und ganz konkrete Möglichkeiten einer intensiven Detox Kur vor.

Du möchtest mehr und eine perfekte auf Dich zugeschnittene Entgiftung?

 

Gerne unterstützen wir Dich: vor Ort in unserer Praxis am Kurfürstendamm in Berlin Charlottenburg oder auch online in zoom.

Selleriesaft oder grüner Smoothie ?

Ein großer Trend ist momentan die Entgiftung mit Selleriesaft oder grünem Smoothie. Grüne Smoothies bestehen meist aus rohem grünem Gemüse. Dieses Gemüse und auch der Selleriesaft enthalten viele wichtige Nährstoffe und viele Antioxidantien. Aus diesem Grund sind sie zur Entgiftung wunderbar geeignet.

 

Jedoch sollte das keineswegs als alleiniges Nahrungsmittel gesehen werden. Insbesondere auf längere Zeit gesehen droht ein Mangel. Außerdem werden vielen Selleriesäften  auch die Pflanzenfasern entzogen, da sie „unnötig“ seien. Doch Pflanzenfasern liefern uns wichtige Ballaststoffe, die wir für die Verdauung und andere Funktionen im Körper benötigen.

 

Auch sieht die TCM es skeptisch, wenn diese Getränke am frühen Morgen und ganz kalt konsumiert werden. In der chinesischen Ernährungslehre werden warme Speisen bevorzugt um die Mitte zu entlasten und Milz und Magen zu stärken. Kalte Getränke jedoch fordern Milz und Magen sehr viel Energie ab. Diese Energie benötigen wir im Allgemeinen für unseren normalen Tagesablauf. 

 

Insbesondere bei Selleriesaft ist bekannt, dass Magenbeschwerden entstehen können. Dieses Unwohlsein oder gar Magenschmerzen in Kauf zu nehmen, entspricht nicht den Regeln der TCM. Wir gehen davon aus, dass jegliches Unwohlsein ein Hinweis auf eine Störung im Körper ist. Solltest Du also Dein Detox Programm mit Selleriesaft oder grünen Smoothie unterstützen wollen, achte genau darauf, wie es Dir damit geht. Vielleicht kannst du einen Kompromiss finden und Deinen Smoothie gemeinsam mit einem warmen Brei einnehmen.
 

Wer also solche Säfte zu sich nimmt, sollte sie am besten leicht erwärmen oder wenigstens bei Zimmertemperatur trinken.

Entlastung auf körperlicher und geistiger Ebene

Schon lange wissen wir über den engen Zusammenhang von Darm und Gehirn. Doch in unserem Alltag neigen wir dazu, uns sowohl mental als auch über die Ernährung zu überlasten.

 

Hiermit sind nicht nur die Lebensmittel gemeint, auch die Art des Essens hat einen großen Einfluss. Insbesondere zu schnelles, unregelmäßiges und unkonzentriertes Essen (Fernseher, Handy….) belastet den Darm und unsere Verdauung. Eine Folge können verstärkte Blähungen, Durchfall, Verstopfungen oder auch ein Reizdarm sein.

 

Hier sprechen wir in der TCM von einer Störung der Mitte. Diese wird von den Organen Magen und Milz geprägt. Doch auch geistige Nahrung kann zu einer Überlastung führen. Wir sehen das oft an Studenten, die vor einer Abschlussarbeit stehen. Durch die gefühlt ununterbrochene Lernerei wird die Milz geschwächt. Da aber der Geist durchhalten muss, zeigt der Körper die Überlastung auf der Verdauungsebene, oft durch Durchfälle und Bauchschmerzen.

 

Auch deswegen solltest Du während Deiner Fastenzeit „einen Gang herunter schalten“. Und dass nicht nur körperlich, sondern auch geistig. Große Projekte, anstrengende Meetings, wissenschaftliche Arbeiten oder Diskussionen gehören nicht in diese Zeit.

Unterstützung mit der TCM

Die Chinesische Medizin steht dem Fasten sehr skeptisch gegenüber. Der Grund dafür liegt in der “Entziehung” von Nahrung.

 

Um Energie oder auch Qi herzustellen, benötigt der Körper gutes Essen! Und das jeden Tag. Das heißt aber nicht, dass eine Entlastung des Organismus nicht gewünscht ist.

 

Vielmehr sollte auf die individuelle Situation geachtet werden. Wenn Du Deinen Weg gefunden hast, kann die TCM integrativ unterstützen und Deine Detoxzeit zu einem rundum gesunden und erfolgreichem Erlebnis machen!

TOP TIPP: Akupunkturpunkt

Entgiften Akupressur

Der Akupunkturpunkt Leber 14 zeigt Dir an, ob Deine Leber Unterstützung braucht.

 

In der Chinesischen Medizin ist das der sogenannte Alarm-Punkt der Leber.

 

Wenn Druck auf diese Stelle unangenehm oder gar schmerzhaft ist, kann das eine Überlastung der Leber anzeigen. Zumindest im energetischen Sinne. Viel mehr noch, kann die Akupressur von diesem Punkt Deine Leber stärken.

 

Das ist besonders bei einer Detox-Behandlung wichtig! Durch das Entgiften und Entschlacken wird Deine Leber stark beansprucht und freut sich über Unterstützung.

 

Für die Akupressur drückst Du diesen Punkt 3-5x am Tag für einige Minuten. Du kannst diesen Punkt auch durch Aufkleben eines kleinen Samenkorns aktivieren.

Kräuter

Zum Entschlacken eignen sich bittere Arzneien, da diese auch trocknen und ausleiten. In der Chinesischen Kräuterheilkunde findet der Therapeut diese Kräuter oft bei Rezepturen, die Feuchte-Hitze ausleiten.

 

Eine gute Begleitung stellt die Rezeptur „Long Dan Xie Gang Tang“ dar, was auf deutsch soviel wie „Dekokt, das die Leber entlastet“ bedeutet.

 

Doch diese Rezepturen werden immer individuell angepasst und dürfen nur von ausgebildeten TCM-Therapeuten verschrieben werden.

 

TOP TIPP:

Wenn Du keine gesundheitlichen Einschränkungen hast, haben wir etwas für Dich: in der Schützen-Apotheke kannst Du unter dem Stichwort „Detox n. Noll“ eine mildere Form einer umleitenden Rezeptur bestellen. Diese bekommst Du in praktischen Beuteln bereits fertig zubereitet und portioniert.

Akupunktur

Die Akupunktur ist ideal, um Dein Gleichgewicht wieder her zu stellen. Durch die Nadeln kann Deine Entgiftung unterstützt, die Leber gestärkt und Dein Geist beruhigt werden. Also eine Rundum-Begleitung für jede Entschlackung!

Schröpfen/ Guasha

Diese beiden ausleitenden Methoden sind traditionelle Ergänzungen in der TCM, die seit Jahrtausenden praktiziert werden. Guasha bedeutet soviel wie „Schaben an der Oberfläche“, eine effektive Art der Massage, die meist über den ganze Rücken geht. Bei Schröpfen werden Gläser auf verschiedene Punkte am Rücken gesetzt oder eine Massage durch Bewegen der Schröpfgläser durchgeführt.

 

Beide Techniken sorgen für eine Verfärbung der Haut durch kleine Einblutungen. Es werden Schlacke ausgeleitet, altes Blut gelangt an die Oberfläche und der Körper wird angeregt, neues Blut zu produzieren.

Ernährung

Besonders bei dem milden Fasten oder der mehrwöchigen Entgiftung können einige Lebensmittel den Prozess unterstützen und Deine Leber stärken. Wie auch bei den Kräutern handelt es sich vor allem um bittere Lebensmittel wie Chicorée, Brennessel, Artischocken, Löwenzahn oder Basilikum.

 

Doch auch gute und Omega-lastige Öle sind wichtig für Deine Leber. Achte also auf genügend Kürbiskern- Sesam- oder Leinöl.  Auch für Deine Mitte ist das Fasten eine Herausforderung. Unterstütze Deinen Körper also mit stärkender Ernährung durch viel Wurzelgemüse, Fenchel, Ingwer, Thymian und Kardamom. Auch Auf die Zufuhr von sekundären Pflanzenstoffen wie Anti-Oxidantien solltest Du achten. Dafür kannst Du 🥦 Brokkoli und andere Kohlsorten essen oder grünen Tee trinken (immer in Maßen!!!).

 

Proteine helfen Dir, ein gesundes Sättigungsgefühl zu erreichen und Dich mit ausreichend Energie zu versorgen. In der TCM stärken sie die Nieren-Energie und sind somit unverzichtbar. Gute und gesunde Proteinquellen, die nicht so schwer verdaulich sind, findest Du bei Adzuki- oder Kidneybohnen und roten Linsen.

Trinken

Eine ausreichende und gute Flüssigkeitszufuhr ist das A und O bei jeder Detox- Variante. Trinke min. 3 Liter pro Tag, am besten stilles Wasser. Zusätzlich können gemischte Kräutertees und Gemüsesäfte getrunken werden. Gesüßte Getränke, Kaffee, Milch oder auch ein „Zuviel“ an einer Sorte Tee sind tabu.

Yangsheng-Tee

Yangsheng bedeutet soviel wie “Pflege der Gesundheit”. Diese Tees werden noch heute in Chinas beliebten Teegärten getrunken. Doch auch im Arbeitsalltag tragen viele junge Chinesinnen ein Teeglas mit Kräutern bei sich.

 

Einen milden Tee passend zum Detox kannst Du Dir wunderbar aus getrockneter Orangenschale, etwas Rosmarin, Brennessel und Ingwer machen. Diese Zutaten in ein schönes Teeglas geben und mehrmals am Tag mit heißem Wasser aufgießen.

Durchfall

Weniger Orangenschale und Brennessel, etwas Kardamom hinzu fügen

Blähungen

Fenchelgewürz und Kardamom zufügen, Etwas mehr Orangenschale

Schwäche

Brennessel streichen, rote Dattel (Da Zao) und Gouji-Beeren zufügen

Innere Unruhe

Rosenblätter zufügen

Fazit

Wie schon gesagt, ist jeder Mensch anders und auch deswegen jede Fastenkur individuell zu betrachten. Leidest Du also eher an weichem Stuhl oder Durchfall, sei bitte vorsichtig mit den bitteren Nahrungsmitteln. Dafür solltest Du den Anteil der stärkenden Lebensmittel erhöhen. Wenn Dein Thema jedoch das Gegenteil, also die Verstopfung- ist, kannst Du bei bitterem Essen ordentlich zulangen!

 

Wer an Energielosigkeit und Schwäche oder einem schwachen Immunsystem leidet, sollte sehr vorsichtig mit dem Fasten sein. Dein Körper braucht die tägliche Energiezufuhr unbedingt♥️ Es hilft Dir sicherlich, wenn Du auf Zucker und Co verzichtest, aber Proteine, Öle und regelmäßiges Essen ist wichtig für Dich. Du kannst auch wunderbar jeden Tag einige Gouji-Beeren essen, da diese nährend wirken und auch die Leber stärken.

 

Außerdem kann die Akupunktur Dich bei einer sanften Entgiftung wunderbar unterstützen. Auch das Reis-Congee bringt Entlastung, ist aber voll mit gutem Qi. Wenn Du unter einer starken Fülle leidest, also beispielsweise Übergewicht, achte auf eine gute Mischung aus bitteren und stärkenden Lebensmitteln. Versuche zusätzlich Getreide (kurzfristig) zu reduzieren, da diese oft auch Feuchtigkeit produzieren.

Welche Detox Methode passt zu mir? 

Bevor wir Dir die verschiedenen Möglichkeiten vorstellen, noch etwas vorweg:

Unter „einfacher Entlastung“ verstehen wir den absoluten Verzicht von Zucker, Alkohol, Weizen, Kaffee und Milchprodukten. Gesteigert wird das Ganze mit dem Ersetzen von Mahlzeiten durch Congee, Porridge, Suppen oder Gemüsesäften. Eine Fastenkur jedoch bedeutet, dass Du nur noch bestimmte Lebensmittel zu Dir nimmst.

Uns ist wichtig, eine Detox-Phase gesund und individuell zu gestalten. Du solltest an keiner Stelle leiden oder Dich schlecht fühlen. Musst Du aus medizinischen Gründen fasten oder hast Du Vorerkrankungen, wende Dich bitte unbedingt an einen Arzt oder Heilpraktiker. In der Schwangerschaft, bei großer Schwäche und bei akuten Erkrankungen ist Fasten 🚫 tabu.

Du möchtest mehr und eine perfekte auf Dich zugeschnittene Entgiftung? Gerne unterstützen wir Dich- vor Ort in unserer Praxis in Berlin Charlottenburg oder online.

Regelmäßig Entlasten

Einen Entlastungstag mit Congee, Suppe und Co. kann eigentlich jeder durchführen! Wichtig ist, an diesem Tag auch Geist und Körper zu entlasten (siehe oben). Aber es ist doch eine tolle Idee, sich regelmäßig einen Tag „Auszeit für den eigenen Körper“ zu nehmen. Dafür kannst Du Dich mit Meditationen, Selbstwahrnehmung oder einfach nur rumgammeln und Nichtstun belohnen.

 

Welcher Rhythmus für Dich der Richtige ist, musst Du für Dich herausfinden. Die Erfahrung mit unseren Patienten zeigt, dass einmal im Monat einen Fastentag einlegen sehr gut funktioniert. Doch auch ein wöchentlicher Tag ist noch gut umsetzbar. Wichtig ist, dass Du Deinen Rhythmus auch festlegst und daraus eine Gewohnheit entstehen lässt. Das hilft Dir bei der Umsetzung und um am Ball zu bleiben. Und in der TCM ist Regelmäßigkeit ein wichtiger Aspekt der Wandlungsphase Metall, welches auch den Darm unterstützt. Wenn Du Dir unsicher bist, sprich uns gerne an und wir vereinbaren einen Online-Termin oder beraten Dich in unserer TCM-Praxis am Ku´damm in Berlin.

Mehrwöchige Entlastung

Dir geht es eigentlich gut, aber Du hast vielleicht gerade eine medizinische Behandlung mit Medikamenten oder eine ausgiebige Futterzeit (zB im Urlaub 🤭) hinter Dir. Deswegen fühlst Du Dich nun etwas schwerfällig und möchtest einmal entgiften und entlasten? Oder Du hast einen Kinderwunsch und möchtest Dich optimal vorbereiten.

 

Deine Verdauung ist unauffällig und die Energie gut. Bei allen Methoden ist ausreichend Bewegung erforderlich, jedoch sollte kein Hochleistungssport betrieben werden. Auch gehäufter Stress oder beruflich Anspannung können in diesem Zeitraum schädlich sein. Versuche, Deinen Geist und Deine Emotionen fließen zu lassen. So hat Dein Körper Energie für die Entgiftungsprozesse.

Intensives Detox Programm

Diese Fastenkur ist nichts für den Alltag und sollte auch nur bei konkreten Anlässen oder im Frühling und Herbst durchgeführt werden. Die Entgiftung ist sehr intensiv und fordert dem Körper einiges ab. Dafür wirst Du geklärt und gestärkt aus dieser Zeit herausgehen.

 

Am Besten nimmst Du Dir für die 4. Woche Urlaub und reduzierst an den anderen Tagen Dein Arbeitspensum. So kannst Du Dich mehr auf Dich und Deinen Körper, Deinen Geist und Deine Seele konzentrieren.

 

Mit der passenden naturheilkundlichen Begleitung wird es Dir noch besser gehen. Wir sind online für Dich da, heißen Dich aber noch lieber persönlich in unseren wunderschönen Räumen in Berlin-Charlottenburg willkommen. Die Fastenbegleitung wird von unserem Team aus TCM-Expertin und unserer zertifizierten Fastenbegleiterin übernommen.

So geht es:

  • 1. Woche: einfache Entlastung, jeden Tag 20 min. Spaziergang und 3 min Atemübungen, Tee aus Orangenschale und Ingwer,2-3 l stilles Wasser trinken, Entspannungs-Akupunktur 1x

 

  • 2.+ 3.Woche: einfache Entlastung, jeden zweiten Tag Congee- oder Suppenfasten mit mehreren Mahlzeiten täglich und vielen frischen Kräutern. Tee aus Orangenschale, Ingwer, Brennessel und Löwenzahn oder Detox-Tee n. Noll, 2-3 l stilles Wasser trinken, Guasha/ Schröpfen/Honig-Massage, täglich 2 x 20 Min. Spazieren, 2 x 5 Minuten Atemübungen, Akupunktur zur Ausleitung 2x

 

  • 4. Woche: Suppen-/ Congeefasten oder nach individueller Beratung jeden Tag, min. 3 Mahlzeiten pro Tag, Detox-Tee n. Noll oder individuelle Rezeptur, 3-4 l stilles Wasser trinken, täglich 4x 20 Min. Spazieren, 4 x 5 Minuten Atemübungen, 5 Minuten Meditation, Akupunktur zur Stärkung/Ausleitung 1-2 x

 

  • 5. Woche: einfache Entlastung, jeden zweiten Tag Congee- oder Suppenfasten mit mehreren Mahlzeiten täglich und vielen frischen Kräutern. Tee aus Orangenschale, Ingwer, Brennessel und Löwenzahn oder Detox-Tee n. Noll, 3-4 l stilles Wasser trinken Guasha/ Schröpfen/Honig-Massage, täglich 3 x 20 Min. Spazieren, 4 x 5 Minuten Atemübungen, 2 x 5 Minuten Meditation, Akupunktur zur Ausleitung 1x

 

  • 6. Woche: einfache Entlastung, Tee aus Orangenschale und Ingwer, Guasha/ Schröpfen/Honig-Massage, 2-3 l stilles Wasser trinken, täglich 3 x 20 Min. Spazieren, 4 x 5 Minuten Atemübungen, 2 x 5 Minuten Meditation, Akupunktur zum Ausgleich 1x

Unser Angebot für Deine 6-wöchige-Begleitung:

Nun hast Du schon eine Menge Informationen erhalten und willst gleich Deine eigene und ganz persönliche Detox Erfahrung machen? 

 

Dabei begleiten wir Dich!

 

Erfahre professionelle und ganzheitliche Unterstützung- online oder live in Berlin.

 

Du kommst nicht aus Berlin? Das ist kein Problem. Unsere Praxis ist ganz zentral in der City West und fußläufig zum Bahnhof Charlottenburg. Und nach Deiner Behandlung kannst Du noch einen Bummel über den Ku’damm machen oder am Lietzensee spazieren gehen.💜

 

Angebot 1: Premium

(in der Qi-Point Praxis am Kudamm in Berlin)

Vorgespräch mit zertifizierter Fastenbegleiterin

  • TCM-Basisdiagnose
  • 6 Akupunktur-Termine
  • 4 Congee-Rezepte
  • 4 Suppen-Rezepte
  • Individuelle TCM-Kräuterrezeptur*
  • 1 Honig-Detox-Massage
  • Anleitung zu Atemübungen
  • 1 x Guasha-Massage
  • 50 gr Kräuter-Tee aus Orangenschale/Ingwer/Löwenzahn/ Brennessel
  • Email-Support

600 €

Angebot 2: Basis

(in der Qi-Point Praxis am Kudamm in Berlin)

  • 4 Congee-Rezepte
  • 4 Suppen-Rezepte
  • Individuelle TCM-Kräuterrezeptur*
  • 1 Honig-Detox-Massage
  • Schriftliche Anleitung zu Atemübungen
  • 1 x Guasha-Massage
  • 50 gr Kräuter-Tee aus Orangenschale/Ingwer/Löwenzahn/ Brennessel

150 €

 

Angebot 3: Online via Zoom 

 

  • 1 Online-Vorgespräch (20 Min)
  • 4 Congee-Rezepte
  • 4 Suppen-Rezepte
  • Individuelle TCM-Kräuterrezeptur*
  • 1 Online- Beratung mit Atemübung (30 Min.)
  • Schriftliche Anleitung zu Atemübungen
  • Email-Support

150€

*Es entstehen zusätzliche Kosten für die Kräuter durch die Apotheke

***Schauen Sie auch in unserem Blog und nach aktuellen Veranstaltungen***

***Wir bieten auch Video-Sprechstunde, Online-Coaching und Online-Kurse an***

Naturheilpraxis Qi Point

Jessica Noll

Karlsruher Str. 7a/8

10711 Berlin

www.qi-point.de

j.noll@qi-point.de

Kontakt/Anmeldung: 030 831 23 44