TCM by Jessica Noll

Guasha - die geheimnisvolle Steinmassage

Wer schon öfter bei einem TCM Therapeuten oder in China bei einer Massage war, kennt die etwas eigenwillige „Schabetechnik“ Guasha. Insbesondere bei Schmerzen und Verspannungen, aber auch zum Entgiften hat sich diese Methode bewährt. 

Etwas gewöhnungsbedürftig ist das nicht ganz schmerzfreie Gefühl und die darauffolgende „Zeichnung“ der Haut. Doch die angenehme Wärme und deutlich spürbare muskuläre Entspannung entschädigt!

Im alten China und nun auch immer mehr im Westen hat sich die Technik auch im Beauty-Bereich einen Namen gemacht. Im Gegensatz zum medizinischen Guasha geht es hier allerdings sehr sanft vor sich. Auch wird hier anstatt eines Tierhorns oder Suppenlöffels meist ein sehr angenehmer Stein verwendet, oft aus Jade oder Rosenquarz.
Diese Edelstein- Massage soll den Körper und speziell die Haut in Balance bringen.

 

Der Guasha-Stein

Dem Rosenquarz wird   eine harmonisierende, heilende und schmerzlindernde Wirkung zugeschrieben. Der hellrosa-farbende Stein soll helfen, Stress abzubauen, zu beruhigen und Ängste zu lindern. Er wird häufig bei gereizter und geröteter Haut verwendet.

 Jade ist eher entspannend, krampflösend und soll einen entgiftend wirken. In der TCM gilt Jade als anti-entzündlich und abschwellend. Daher wird dieser Stein eher bei unreiner Haut genutzt.

 

Der Guasha-Stein hat eine spezielle Form, oft einem Fisch oder einem Herz ähnelnd. Dadurch passt sich der Edelstein auch an empfindlich Haupartien wie unterhalb des Auges oder an schmalen Partien wie die Nasolabialfalten perfekt an.
Der Massagestein ist glatt und an den Rändern abgerundet, so dass die ganze Zeit über ein angenehmes Gefühl auf der Haut entsteht.

Einen besonderen Effekt erhält man durch vorige Kühlung des Steines:
Die Poren der Haut ziehen sich zusammen und lassen den Teint frischer und glatter Erscheinen.

 

Doch Kälte kann die Haut auch schädigen, deswegen ist die Kühlung nur von Experten oder nach Absprache durchzuführen.
Alternativ kann auch zum Abschluss mit einem gekühlten Guasha-Roller einmal über die Haut gegangen werden.

Wirkung der Edelstein-Massage

Im Gesicht soll neben der Anregung der Lymphe auch gesteigerte Durchblutung, Vitalität und Spannkraft der Haut erreicht werden.

Wir besitzen 26 Gesichtsmuskeln.
Im Alltag und insbesondere bei viel Bildschirm-Arbeit spannen wir diese Muskeln viel zu sehr an.
Die Guasha-Massage hilft, die Muskulatur zu lockern und die Durchblutung anzuregen.
Dadurch ist die Haut wieder rosig und hat einen frischen Teint.

Außerdem durchziehen mehrere Lymphbahnen unser Gesicht.
Durch die Massage mit dem Edelstein wird der Lymphabfluss gesteigert und Schwellungen können reduziert werden.
Das Ergebnis: Die Haut wirkt straffer und gespannt.

Der Anti-Aging-Effekt beruht auf genau diesen Ergebnissen: Eine entspanntere Muskulatur lässt Falten geringer wirken.
Vor allem die kleinen Mimik-Fältchen erscheinen nach einiger Zeit flacher, da sie durch die Entspannung tiefer liegen.
Die gesteigerte Durchblutung sorgt für den frischen Teint und die Anregung der Lymphe lindert zB die Schwellungen unter dem Auge.

 

Wohlfühl-Effekte

Durch die Entspannung der Haut können auch stressbedingte Kopfschmerzen gelindert werden. Hierfür empfiehlt es sich, sich die Massage von einem TCM Therapeuten zeigen zu lassen. Dieser kann dann individuelle auf die Kopfschmerzen eingehen.

Massagen sind dafür bekannt, Stress zu reduzieren.
Die Erfahrung zeigt, dass oft nur 5-Minuten der Guasha-Massage bereits eine subjektive Stressreduzierungbewirken.
Der Effekt ist noch größer, wenn die Gesichtsmassage von einem Therapeuten durchgeführt und in ein Entspannungsprogramm mit Massage und Akupunktur integriert ist.

Gesichtspflege

Guasha eignet sich für alle Hauttypen. Bei Hauterkrankung oder starker Akne sollte diese Therapiemassage nicht allein durchgeführt werden.

 

Die Edelsteinmassage kann wunderbar mit einem hochwertigen Pflegeöl durchgeführt werden. In China werden Öle gerne mit chinesischen Kräutern vermischt, um eine besondere Wirkung zu erzielen. So hat zum Beispiel die Austernperle eine kühlende Wirkung. Rose ist harmonisierend. Gold wärmt und lässt die Haut glänzen. Wichtig ist, dass die verwendeten Produkte sehr hochwertig sind und individuell empfohlen werden. Von Selbstmischungen mit ätherischen Ölen raten wir ab, da ätherische Öle oft sehr konzentriert sind und die Haut schädigen können. Alternativ tut auch schon ein hochwertiges neutrales Öl wie Mandelöl der Haut sehr gut.

Mei Rong Schönheitspflege in der Praxis

Der erfahrene TCM Therapeut hat die Möglichkeit diese wunderbare Massagetechnik in ein ganzes Beautyprogramm oder auch eine TCM Behandlung mit einfließen zu lassen.

Bei einer therapeutischen Schönheitspflege wird die Edelsteinmassage mit einer Nacken- und Dekolleteemassage verbunden.
So erhöht sich der Wohlfühlfaktor und die entspannte Muskulatur sorgt für ein gesünderes Aussehen.
Außerdem kann die Gesichtspflege in der Praxis individuell abgestimmt werden. So bekommen Sie zeitgleich auch eine Beratung zu Ihrem Hauttyp und welche Pflege am besten zu Ihnen passt.

 

Optimale Ergänzung: Akupunktur

Neben der Guasha Massage im Gesicht wird die therapeutische Beautybehandlung um Akupunktur ergänzt:  
Zum einen wird eine Körperakupunktur angewendet, um den Stress zu reduzieren und den ganzen Menschen zu entspannen.
Außerdem werden bei der Anti-Aging-Akupunktur im Gesicht sehr feine Nadeln mit einer besonderen Technik gesetzt.
Dadurch werden Akupunkturpunkte stimuliert und eine Wirkung nach der TCM erzielt, um lokal die Durchblutung der Haut und Entspannung der Muskulatur zu fördern.
Zum Abschluss dieser Rundumbehandlung bekommen Sie noch eine pflegende Gesichtsmaske.

So können Sie gestärkt, entspannt und mit einem frischen, rosigen Teint die Praxis wieder verlassen!

Damit die Effekte möglichst lange anhalten und Sie sich weiterhin gut fühlen, zeigen wir Ihnen noch Ihre individuelle Guasha Massage für zu Hause.

Die Erfahrung zeigt, dass zu Beginn einer Behandlung 1-2 Beauty Sessions pro Woche bewähren.
Nach ca. 4 Wochen reicht dann 1x Behandlung pro Woche für etwa 4 Wochen. Danach sollten Sie in der Anwendung zu Hause sicherer fühlen und einen anhaltenden Effekt spüren.
Um die Effekte zu stärken und weiterhin Durchblutung und Entspannung der Haut herzustellen, empfehlen wir eine Behandlung etwa 1x im Monat.

Gesichts-Guasha für zu Hause

 

Diese Massage Technik ist sehr einfach zu lernen und kann wunderbar zu Hause angewendet werden.
Es ist sinnvoll, sich die Technik im Vorfeld einmal von einem Therapeuten zeigen zu lassen und eventuelle Kontraindikation wie Akne oder Hauterkrankung abklären zu lassen.
Danach benötigen Sie lediglich einen hochwertigen Guasha-Stein, Mandelöl oder eine spezielle Gesichtspflege und ein paar Minuten Zeit und Ruhe.
In unserem Video zeigen wir Ihnen, wie die Massage funktioniert:

Reservieren Sie jetzt Ihre Wellness- und Anti-Aging-Behandlung in der Praxis:

Wählen Sie zwischen Kosmetischer Akupunktur, Mei Rong und Mei Rong Luxus

Oder schreiben Sie eine Mail an info@qi-point.de